UPC übernimmt Kabelnetz der FG Boll-Sinneringen


hat am 1. Juli 2017 die Kabelinfrastruktur der Fernsehgenossenschaft Boll-Sinneringen übernommen. Die Fernsehgenossenschaft Boll-Sinneringen ist glücklich, ihre rund 900 Kunden einer erfahrenen Partnerin anvertrauen zu können.

Die Fernsehgenossenschaft Boll-Sinneringen baute und unterhielt das Kabelnetz in der Berner Gemeinde Vechigen in den Ortsteilen Boll, Sinneringen und Utzigen. Da zuletzt die Ansprüche der digitalen Gesellschaft nach höchster technischer Qualität und bester Abdeckung der Kundenbedürfnisse immer schwieriger zu erfüllen waren, beschloss die FG Boll-Sinneringen ihr Kabelnetz an zu verkaufen.

Know-How und Innovationskraft für zukunftsträchtige Netzqualität

„Wir freuen uns, die bisherigen Kunden der FG Boll-Sinneringen nun bei uns begrüssen zu können. Wir bedienen die Bewohner in der Gemeinde Vechigen (Boll, Sinneringen und Utzigen) direkt und vergrössern unser leistungsstarkes Netz in den Schweizer Gemeinden. Die Kundinnen und Kunden können somit auch in ländlichen Regionen von unserem Hochleistungsportfolio und unseren Premium TV-Angeboten profitieren“, sagt Urs Reinhard, Vice President Strategy und Business Development bei .

„Die FG Boll-Sinneringen ist froh, ihr Netz einer so zukunftsfähigen und verlässlichen Partnerin wie zu übergeben“, so Urs Bill, Vizepräsident der FG Boll-Sinneringen. „Im Produktbereich arbeiten wir schon seit Jahren mit UPC zusammen und konnten so einen reibungslosen Ablauf für unsere Kunden sicherstellen. UPC hat das technische Know-how und zudem die nötige Innovationskraft, um den steigenden technischen und marktspezifischen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“

Button mehr Infos

Dir hat der Artikel gefallen? Oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.