Website-Icon Handy-DSL-Tarif.Info

Wire veröffentlicht deutsche Version und ermöglicht jetzt auch Gruppenanrufe

Mit Wire nun auch Gruppengespräche mit Smartphone, Notebook und Tablet-PC möglich
Es gibt Neuigkeiten von Wire: Den in Berlin entwickelten Messenger gibt es nun auch als deutsche Version für Android (Smartphone/ Tablet), iOS und als plattformübergreifende Browserversion „Wire for Web“. Ab jetzt sind außerdem Gruppenanrufe möglich. Das Besondere bei Wire: Durch weiterentwickelte Audio Codes erfolgen Gruppenanrufe in HD-Qualität und mit Stereo-Effekt. Gesprächsteilnehmer erleben die Konversation so, als wären sie unmittelbar im gleichen Raum.

Wire jetzt auf Deutsch

Mit der Lokalisierung verstärkt Wire weiter seine Aktivität auf dem, für das junge Unternehmen wichtigen, deutschen Markt. Die meisten Wire Nutzer mit Android Betriebssystem leben in Deutschland, die deutschen iOS User stellen im weltweiten Vergleich die zweitgrößte Gruppe an Wire Nutzern. In Berlin, Standort des Wire Entwicklungszentrums, gibt es so viele Wire Nutzer wie in keiner anderen Stadt weltweit. Die deutsche Lokalisierung ist für Wire ein wichtiger Schritt, um den Wünschen und Bedürfnissen der User hierzulande entgegen zu kommen.

Wire Webapp
Um Wire auf Deutsch nutzen zu können, ist keine erneute Installation erforderlich: die Lokalisierung erfolgt per Update. Nach einem Neustart wird als Sprache Deutsch eingestellt, vorausgesetzt die Systemsprache des genutzten Smartphones ist ebenfalls Deutsch.

Neben der App stehen nun auch die Wire Support Seite und die FAQs auf Deutsch zur Verfügung (https://support.wire.com/hc/de). Fragen, die per Mail auf Deutsch an den Kundenservice gestellt werden, werden vom internationalen Wire Team nun u.a. auch auf Deutsch beantwortet.

Übersicht der aktuellen Updates

Wire Giphy Feature
Wire arbeitet kontinuierlich daran, seinen Nutzern die bestmögliche Kommunikationsplattform zur Verfügung zu stellen. Hier ein kurzer Überblick der bedeutendsten Updates der letzten Wochen:

Browserversion „Wire for Web“: Wire kann plattformübergreifend auch im Browser genutzt werden und ist voll kompatibel mit WebRTC – so sind auch Telefon-Gespräche ohne extra Software, Installation oder Plugin-Download in allen modernen Browsern möglich. „Wire for Web“ ermöglicht damit auch Millionen von Desktop-Usern, die Windows und Linux nutzen, den Zugang zu Wire. Das bedeutet, dass die Nutzer zwischen mobilen Geräten und ihrem Desktop wechseln können, ohne Unterbrechungen, egal ob im Büro, zu Hause oder unterwegs.

Wire Sketch Feature
Giphy: Animierte GIFs wurden von Anfang an in der App dargestellt. Sie sind bei den Nutzern inzwischen so beliebt, dass die Entwickler das Teilen von GIFs superleicht gemacht haben: Giphy, die beste Website für animierte GIFs, wurde direkt in Wire integriert.

Sketch: Ein zusätzliches Icon ermöglicht es, unkompliziert Zeichenbotschaften anzufertigen und zu verschicken.

Spotify-Integration (Android und Browser): Neben SoundCloud- und YouTube-Links können sich User gegenseitig Spotify-Links zusenden, die dann direkt „fließend“ in den Chat integriert werden. Durch einen Klick auf den Play-Button kann direkt Musik gehört werden, ohne die App zu wechseln. (Für dieses Feature wird ein Spotify Account benötigt)

Mobilfunknummer-Integration, alternativ zur Email: Damit User schneller neue Kontakte knüpfen können und schneller von Wire-Usern unter ihren Kontakten gefunden werden, kann Wire auch mit einer Telefonnummer verknüpft werden. Datenschutz spielt weiterhin eine sehr große Rolle. Daten werden nicht für Marketingzwecke genutzt. Die Mobilfunknummer ist auch für andere Wire Nutzer nicht sichtbar.

Wire Spotify Feature
Sprachqualität: Überarbeitete Algorithmen sorgen für herausragende Sprachqualität in Richtung CD-Niveau (bei unterschiedlichen Netzwerksituationen; LTE vs. WLAN vs. Schwankungen auf der Autobahn, Echounterdrückung, Rauschreduzierung, dynamisch skalierbare Paketgrößen) – ohne den Akku oder das Datenvolumen unnötig zu belasten.

Mehr Infos zu Updates gibt es unter: https://www.wire.com/

Quelle: E-Mail

Die mobile Version verlassen