Website-Icon Handy-DSL-Tarif.Info

Toshiba zeigt auf der IFA 2016 eine integrierte Lösung zum Sichern und Laden von Mobiltelefonen

Die Backup- und Ladestation minimiert das Risiko, wichtige Daten, die auf dem Smartphone gespeichert sind, zu verlieren.

Toshiba Backup- und Ladestation für Android Smartphones
Die Toshiba Europe GmbH (TEG), Storage Peripherals Division, zeigt auf der IFA 2016 eine noch in der Entwicklung befindliche Lösung, die Smartphones mit Android-Betriebssystem mit einer Nutzer-Handlung sichert und lädt.

Ob es nun Kontakte, Musik, Fotos oder Videos sind, die meisten persönlichen Daten speichern Anwender heutzutage auf dem Smartphone. Sie sind dort aber keinesfalls sicher. Das Risiko, Daten zu verlieren, ist relativ hoch – etwa wenn der Besitzer das Gerät verliert, ein Dieb das Smartphone stiehlt oder die Hardware beschädigt wird. Avast, ein Hersteller von Sicherheitssoftware, hat in einer Umfrage herausgefunden, dass nur acht Prozent der Besitzer von Smartphones ein tägliches Backup ihrer Daten erstellen.

Mit der integrierten Backup- und Ladestation nimmt Toshiba sich dieser Problematik an. Durch eine neu entwickelte Methode vereinfacht Toshiba das Backup soweit, dass es nicht schwieriger ist wie das ohnehin tägliche Laden des Mobiltelefons.

Zusätzlich implementiert Toshiba in die Lösung eine Funktion, die die Datenübertragung zwischen Smartphones vereinfacht. Das ist praktisch für Anwender, die beim Umstieg auf ein neues Mobiltelefon ihre Kontakte, Fotos, Musik und Videos migrieren wollen.

Die Daten verwaltet der Anwender auch ohne PC, denn Toshiba stellt eine App bereit, mit der sich alle Aufgaben erledigen lassen und die zudem einfach zu bedienen ist. Auch an die PC-Besitzer wurde gedacht: Sie sichern wichtige Daten über die beigefügten USB-A- und USB-C-Anschlüsse.

Die Backup- und Ladestation wird erst 2017 vorgestellt. Auf der IFA 2016 bietet Toshiba in der Halle 17, Stand 105 interessierten Besuchern bereits jetzt die Möglichkeit, einen Blick darauf zu werfen.

Die mobile Version verlassen