News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Samsung fördert eHealth-Projekt zur Unterstützung der Pflege von Demenzkranken

Samsung fördert eHealth-Projekt zur Unterstützung der Pflege von Demenzkranken

Dienstag, 13. November 2012
Digital Care Support: Mobile Anwendung bringt mehr Sicherheit für Patienten und Entlastung für die Pflegenden

Berlin, 13. November 2012 –

Innovative eHealth-Lösungen setzen sich in Deutschland immer weiter durch. Patienten und ihre pflegenden Angehörigen können von mehr Sicherheit und wiedergewonnener Selbstbestimmung profitieren, die Entlastung schaffen und Ressourcen stärken. Das Forschungs- und Kooperationsprojekt Digital Care Support, mit Verbundpartnern aus Berlin und Brandenburg, entwickelt derzeit eine mobile Smartphone-Anwendung, die Demenzkranken und ihren Pflegenden mit hilfreichen Funktionen den Alltag erleichtern soll. Samsung unterstützt das Projekt als Hardwarepartner und mit seiner umfassenden Erfahrung in der App-Entwicklung.

Insgesamt gibt es in Deutschland derzeit rund 1,3 Millionen Demenzkranke, was 1.500 Erkrankten pro 100.000 Einwohnern entspricht. Der Pflegeaufwand ist bereits jetzt enorm hoch und wird auf Grund der Zunahme von Pflegebedürftigen in den nächsten Jahren weiter wachsen. Neue mobile Technologien haben das Potenzial für eine nachhaltige Entlastung der pflegenden Angehörigen und auch des professionellen Pflegepersonals zu sorgen. Durch die Entlastung der Pflegenden wird auch ein Mehrwert für Demenzkranke geschaffen. „Als größtes Elektronik-Unternehmen weltweit wissen wir um die gesellschaftliche Verantwortung und unterstützen in einer Vielzahl von Themenbereichen, die das Leben der Menschen berühren. Besonders beim schwierigen Kampf gegen Alzheimer tragen wir gerne unseren Teil dazu bei und unterstützen deshalb das Forschungsprojekt Digital Care Support mit mobilen Geräten und unserem Know-How in der App-Entwicklung“, sagt Mario Winter, Head of Marketing Telecommunication bei der Samsung Electronics GmbH.

Eine App für mehr Sicherheit
Digital Care Support ist ein sogenanntes Ambient Assisted Living-System, das Demenzkranke und deren Angehörige durch mobile und digitale Technologien im Alltag unterstützt. Das umfangreiche Forschungs- und Kooperationsprojekt wird von der Fachhochschule Brandenburg, der Charité Berlin, der webXells GmbH aus Potsdam und der TP Theorie&Praxis GmbH, Berlin, in einem Verbund entwickelt und betrieben. Das angebotene Funktionsspektrum umfasst zahlreiche Sicherheits-, Organisations-, und Netzwerkfunktionen. Je nach Aufenthaltsort und Zeitpunkt werden in auditiver und visueller Form Hilfen sowohl für Pflegende als auch für Demenzkranke bereitgestellt.

Für das Testen des Systems im Alltagsbetrieb stattet Samsung 18 Testpersonen mit den robusten Samsung Galaxy Xcover aus. Die Outdoor-Smartphones sind aufgrund Ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Stöße und Erschütterungen, Wasser und Staub robuste Begleiter für die demenzkranken Patienten und bieten gleichzeitig genügend Rechenleistung und visuelle Darstellungsmöglichkeiten für die Ausführung der mobilen Applikation. Als einfach zu bedienende Endgeräte für das Pflegepersonal stellt Samsung ebenfalls zwei Samsung Galaxy Tab 2 10.1 zur Verfügung. Über die Tabs können die Patienten durch die Pflegenden zum Beispiel jederzeit lokalisiert werden; bei Bedarf können schnelle Hilfe-Maßnahmen eingeleitet werden.

„Den ersten Prototypen haben wir im vergangenen Jahr entwickelt. Nun geht es daran, die Applikation in einer sechsmonatigen Testreihe mit 18 Patienten weiter zu verbessern und neue Funktionen zu integrieren“ erklärt Dr. Oliver Peters, von der Charité Berlin beim Modul Psychiatrie des Alterns. „Dank der Unterstützung von Samsung werden wir die Entwicklung maßgeblich vorantreiben können.“

Quelle: http://de.samsung.com/de/news/…

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis