News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Ab sofort alle Telekom-Hotlines kostenfrei

Ab sofort alle Telekom-Hotlines kostenfrei

Am 15. März 2013 stellte die Telekom die letzten beiden kostenpflichtigen 0180er Rufnummern auf kostenfreie 0800er Rufnummern um und bietet den Kunden komplett kostenfreie Gespräche an.
Aus 0180 33 02202 wird 0800 33 02202 und aus 0180 5229494 wird 0800 5229494.
Parallel dazu gibt es diese neuen Auslandszugänge (Roaming-Verbindungskosten) mit normaler Bepreisung:
+49171 2522202 und +49171 2529494
Xtra Kunden, die auch die Kurzwahl 2202 nutzen, telefonieren nach der Umstellung ebenfalls kostenfrei.

Top Angebote 336x200  BannerAls erster Anbieter für alle Festnetz- und Mobilfunkkunden kostenlos
Telekom nutzt den Service als Differenzierungsmerkmal

Die Telekom bietet ihren telefonischen Kundenservice ab sofort für alle Kunden kostenfrei an: Ab sofort sind sämtliche Servicenummern zu Festnetz, Internet, Mobilfunk oder TV gebührenfrei zu erreichen. Die Deutsche Telekom ist damit der einzige Anbieter, der für alle Festnetz- und Mobilfunkkunden kostenlos erreichbar ist – egal ob Prepaid, Postpaid, Privat- oder Geschäftskunde. Die Hotlines der Deutschen Telekom sind an sieben Tagen in der Woche und rund um die Uhr erreichbar.

„Wir unterscheiden uns von unseren Wettbewerbern durch die Qualität unseres Services und seit heute auch dadurch, dass alle unsere Hotlines kostenfrei für unsere Kunden zu erreichen sind“, sagt Gero Niemeyer, Geschäftsführer Deutsche Telekom Kundenservice.

Im Einzelnen bedeutet das, dass ab sofort nun auch die Servicerufnummern für Postpaid- und Prepaid-Kunden aus dem Festnetz und vom Handy (Langwahl aus dem deutschen Festnetz: 0800-3302202; Kurzwahl vom Handy: 2202) kostenlos zur Verfügung stehen.

Hotlines nehmen Bestellungen, Fragen und Anliegen von Kunden auf. Bei der Telekom fallen rund 83 Millionen Kundenkontakte im Jahr an. Davon sind 70 Millionen Telefonanrufe und 13 Millionen Briefe, Faxe und E-Mails und in letzter Zeit kommen auch verstärkt soziale Netzwerk wie der Twitter-Kanal telekom_hilft und die Feedback Community der Telekom bei facebook als Eingangskanal für unsere Kunden in Frage. Mit rund 13.000 Beschäftigten gehört der Kundenservice der Telekom zu den größten Service-Einheiten in Europa.

Quelle: www.telekom.de

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis