News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Bad Segeberger Internetprovider springt für insolventen Breitbandanbieter im Kreis Wesel ein

Bad Segeberger Internetprovider springt für insolventen Breitbandanbieter im Kreis Wesel ein

(pressebox) (Bad Segeberg, 09.08.2013) Im Kreis Wesel ist derzeit einiges los: Nach jahrelangem Warten auf schnelles Internet, wurden vor kurzem endlich die ersten der ca. 5.000 Haushalte in den Ortschaften Schermbeck, Hamminkeln, Hamminkeln-Marienthal und Drevenack an das Glasfasernetz der RWE angeschlossen.

Leider musste zwischenzeitlich der Internetanbieter Arche NetVision GmbH (Arche.Net) am 19. Juni 2013 einen Insolvenzantrag stellen und hat sich aus der Region zurückgezogen. Damit die Internetversorgung auch weiterhin gewährleistet werden kann, hat der Netzbetreiber RWE daraufhin die Filiago GmbH & Co KG aus Bad Segeberg mit der alleinigen Vermarktung des bereits verlegten Glasfasernetzes beauftragt. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Reinhold Horn aus der Hamburger Kanzlei Münzel & Böhm, hat die Verträge der Arche NetVision GmbH an FILIAGO übergeben.

Die FILIAGO hat alle von der Arche NetVision GmbH angeschlossenen Kunden angeschrieben und sich als neuer Anbieter für Glasfaseranschlüsse vorgestellt. Um zu verhindern, dass es aufgrund der Zahlungsunfähigkeit des ursprünglichen Anbieters zu Abschaltungen der Anschlüsse kommt, hat die FILIAGO den Angeschriebenen angeboten, die Verträge zu günstigeren Konditionen zu übernehmen.

„Die Situation im Kreis Wesel ist derzeit für alle Beteiligten noch etwas unübersichtlich“, erklärt Thomas Neef, Teilhaber der Filiago GmbH & Co KG. „Sollte ein bereits aufgeschalteter Kunde des insolventen Anbieters Arche NetVision GmbH, aus welchen Gründen auch immer, noch kein Anschreiben von uns, der FILIAGO, erhalten haben, bitten wir sie oder ihn sich so schnell wie möglich mit uns in Verbindung zu setzen“ führt Neef weiter aus. „Entweder per E-Mail an info@filiago.de oder über Telefon unter 0180-60 00 001 für 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, mobil maximal 60 Cent“.

Weitere Informationen zu FILIAGO auch auf http://www.dslfueralle.de und http://www.filiago.de

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das: