News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Kabel Deutschland verteilt standardmäßig IPv6-Adressen

Einführung in vollem Gange: Kabel Deutschland verteilt standardmäßig IPv6-Adressen

Unterföhring, 18. Dezember 2013
Kabel DeutschlandAb sofort erhalten alle Neukunden von Kabel Deutschland, die im DOCSIS 3-Ausbaugebiet wohnen, standardmäßig auch öffentliche IPv6-Adressen zugewiesen. Bestandskunden mit Kabelroutern von Compal und Hitron wurden bereits automatisch auf IPv6 umgestellt. Der Rollout für Kunden mit der Homebox (Fritz!Box 6360) nimmt in den nächsten Wochen an Fahrt auf. Aktuell setzt Kabel Deutschland auf die gleichzeitige Verwendung von IPv4 und IPv6, da noch nicht alle Dienste und Services im Internet IPv6 nutzen. So ist die Erreichbarkeit und Funktionalität aller gängigen Internetdienste gewährleistet.

IPv6 stellt insgesamt 340,28 Sextillionen öffentliche Internet-Adressen zur Verfügung. Eine Sextillion ist eine 1 mit 36 Nullen – diese Anzahl sollte dann auch auf längere Sicht trotz eines weltweiten Anstiegs der internetfähigen Geräte ausreichen. Jedes Gerät wie PC, Notebook oder Tablet braucht eine eigene Adresse, um Verbindung zum Internet herstellen zu können und von dort aus angesprochen zu werden. Von den bisher genutzten öffentlichen IPv4-Adressen sind beinahe alle der zur Verfügung stehenden vier Milliarden vergeben.

Informationen zu den Angeboten von Kabel Deutschland erhalten Kunden unter www.kabeldeutschland.de

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis