News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

M-net erweitert Radio- und TV-Angebot um 41 Sender

M-net - Mein Netz
M-net – Mein Netz
Der Telekommunikationsanbieter M-net hat sein Radio- und (HD)TV-Angebot in München deutlich ausgebaut. Kunden des glasfaserbasierten TV-Signals von M-net empfangen ab sofort 105 digitale TV- und 100 Radiosender. Zusätzlich empfangen sie 39 HD-Sender frei im Basispaket.

Das TV- und Radiobouquet von M-net bietet ab sofort eine um 41 Stationen erweiterte Sendervielfalt. Durch die Optimierung der Frequenzen hat M-net zusätzliche Kapazitäten für neue Sender geschaffen und die Qualität einzelner Sender durch Verlegung auf geeignetere Frequenzen weiter verbessert.

Mehr Free-TV-Programme
Das analoge und digitale Free-TV-Angebot wurde um 15 Sender auf insgesamt 144 Kanäle aufgestockt. 39 davon sind in digitaler HD-Qualität frei empfangbar. Neu hinzugekommen sind unter anderem der Entertainmentsender TLC und der Kindersender RIC. Außerdem wurde das internationale Programmangebot um portugiesische, ungarische und russische Sender erweitert.

M-net Surf and Fon Flat 300
M-net Surf and Fon Flat 300
Komplettes Sky-Angebot und Privatsender in HD
Als einer von wenigen TV-Anbietern in Deutschland überträgt M-net künftig das gesamte Portfolio von Sky – sowohl in SD als auch in HD-Qualität. Zusätzlich steht das komplette Pay-TV-Angebot von Kabelkiosk zur Verfügung, das den Empfang deutscher Privatsender in HD-Qualität und zusätzlicher ausländischer Sender ermöglicht.

Mehr lokale Radiosender
Das neue Angebot umfasst auch 26 zusätzliche Radiosender. Im analogen Bereich kamen unter anderem der Schlagersender Bayern plus, der österreichische Jugendkultursender FM4 und Deluxe Lounge Radio hinzu. Das Portfolio der digitalen Radiosender wurde um sämtliche Lokalsender in München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg erweitert.

M-net Kabelfernsehen empfangen
M-net Kabelfernsehen steht ab sofort allen Haushalten im Glasfaserausbaugebiet in München technisch zur Verfügung. In Mehrfamilienhäusern entscheidet zumeist der Hauseigentümer, ob M-net als Kabelfernsehanbieter die Gesamtversorgung für das Gebäude übernimmt. Die Einspeisung erfolgt über die gemeinsam mit den Stadtwerken München verlegten Glasfaserleitungen, die in vielen Gebäuden bis in die Kellerräume reichen. Von dort aus kann die bestehende Koaxial-Hausverkabelung genutzt werden.

Durch die hohe Datenkapazität der neu verlegten Glasfasernetze ist das TV-Angebot von M-net denen klassischer Kabelnetzbetreiber weit überlegen. So können nicht nur quantitativ mehr Sender eingespeist werden, sondern auch künftige, datenintensivere Formate wie Ultra-HD oder 3D. Zudem stehen über die zukunftweisende Glasfasertechnologie Highspeed-Internetanschlüsse mit Bandbreiten von aktuell bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit und den Wechsel auf M-net Kabelfernsehen gibt es unter

Eine komplette Senderübersicht steht als PDF-Dokument zum Download bereit: M-net Senderliste München

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

Blogverzeichnis