News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Ein Jahr LTE – Telekom baut leistungsfähigste Netze für die Gigabit Gesellschaft

Ein Jahr LTE – Telekom baut leistungsfähigste Netze für die Gigabit Gesellschaft

  • Europas erste LTE-Mobilfunkstation funkt seit zwölf Monaten
  • LTE-Starts in Deutschland und Österreich sichern leistungsstarkes Breitbandnetz
  • Start des LTE-Ausbaus in deutschen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern

Call and Surf Comfort via Funk 468x60 Banner

Vor genau einem Jahr hat die Deutsche Telekom die erste LTE-Basisstation Europas in Kyritz (Brandenburg) in Betrieb genommen und damit den Grundstein für noch schnelleres Internet gelegt. Seitdem verbesserte der Konzern kontinuierlich sein Netz und konnte bereits rund 1.800 „weiße Flecken“ über den neuen Mobilfunkstandard erschließen. Zahlreichen Haushalten wird so der Zugang zum Highspeed-Netz ermöglicht. Bis zum Jahresende sollen 5.000 Standorte angeschlossen sein.
Call and Surf Comfort via Funk 120x600 Banner
LTE-Ausbau in Großstädten
Mit der Versorgung überwiegend ländlicher Regionen trägt die Telekom nicht nur den Lizenzauflagen der Bundesnetzagentur Rechnung. Schnelle Netze sind in der Informationsgesellschaft ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Der Ausbau mit schnellem, mobilen Internet ist seit der ersten Station in Kyritz so weit vorangetrieben, dass bereits in diesem Jahr deutsche Großstädte mit LTE-Technologie ausgestattet werden. Während auf dem Land die LTE-Versorgung zunächst auf das Frequenzband um 800 MHz zurück greift, setzt der Konzern in Ballungsgebieten Frequenzen im Bereich von 1.800 MHz ein. Das erweitert die Übertragungskapazität für den rapide steigenden Datenverkehr und ermöglicht eine noch höhere Geschwindigkeit. So wurde zum 1. Juni 2011 Köln mit 100 Basisstationen als erste Großstadt an das LTE-Netz angeschlossen. Im Herbst folgen weitere Städte, so dass bis Ende 2011 vor allem Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern von noch besserer Breitbandversorgung profitieren. Parallel wird das deutsche Mobilfunknetz der Telekom bis zum Jahresende flächendeckend mit HSPA +42 ausgestattet sein.

LTE-Versorgung in Österreich
Auch im europäischen Ausland investiert die Telekom in den Ausbau und die Weiterentwicklung der Netztechnologie. So wurde bereits im Oktober 2010 Innsbruck von T-Mobile als erste Stadt Österreichs an das Netz der Zukunft angeschlossen. Weitere LTE-Mobilfunkstationen wurden im Mai 2011 in Wien, und im Juni in Linz und Graz in Betrieb genommen. Schon jetzt können rund 250.000 Österreicher in diesen vier Städten die neue Breitbandtechnik nutzen.  T-Mobile hat im Vorjahr mit dem Ausbau des mobilen Breitbandnetzes – neben LTE auch HSPA +21 und HSPA +42 – 116 Millionen Euro in das Netz der Zukunft investiert. Der Konzern ermöglicht so bis Ende 2013 mindestens einem Viertel der österreichischen Bevölkerung den Zugang zum neuen Mobilfunkstandard.

Investitionen in die Zukunft
„Der Datenverkehr im Mobilfunk steigt zukünftig weiter stark und datenorientierte Anwendungen spielen eine immer größere Rolle“, so Olivier Baujard, Chief Technology Officer der Deutschen Telekom. „LTE ist dabei ein wesentlicher Baustein unserer Netzstrategie und wird in einigen Jahren Standard im Mobilfunk sein. Zudem ergänzt  LTE unser Festnetzangebot optimal, so dass wir unseren Kunden das beste Netz bieten können. Daher investieren wir auch weiterhin verstärkt in diese Zukunftstechnologie.“

Netze für die Gigabit-Gesellschaft
Beim Netzausbau setzt die Telekom auf einen Technologiemix aus Glasfaser- und Kupferanbindungen aus Mobilfunk (GSM, UMTS, HSPA und LTE) sowie Festnetz (DSL, VDSL und Fiber to the Home (FTTH)). Durch diesen Mix entsteht ein flächendeckendes, leistungsstarkes und breitbandiges Gigabitnetz, in dem Informationen und Daten sicher, zuverlässig und mit hoher Geschwindigkeit transportiert werden. Vor allem die neue Mobilfunk-Technologie LTE ermöglicht die effiziente Versorgung ländlicher Regionen mit Breitband-Anschlüssen und trägt dazu bei, die digitale Spaltung in Deutschland zu überwinden.

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 128 Millionen Mobilfunkkunden sowie 35 Millionen Festnetz- und fast 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 30. Juni 2011). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 241.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 62,4 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2010).

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis