News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Startschuss für schnelles Internet mit bis zu 100 Mbit/s in Gemeinden rund um Regensburg

Startschuss für schnelles Internet mit bis zu 100 Mbit/s in Gemeinden rund um Regensburg

– Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s für 12.000 Haushalte in Alteglofsheim, Barbing, Köfering, Mintraching, Neutraubling und Obertraubling
– Kabel Deutschland investiert in Breitband-Infrastruktur für schnelles Internet in der Region

FritzBox 160x600Ministerpräsident Seehofer begrüßt Kabel Deutschlands Engagement in Bayern: „Leistungsfähige Breitbandnetze sind Lebensadern für die Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum“

Im Rahmen ihrer laufenden bayernweiten Aufrüstungsoffensive baut Kabel Deutschland im Zeitraum zwischen 2011 und 2014 weitere Netze mit insgesamt über 500 Tausend anschließbaren Haushalten für schnelles Internet über das Kabel aus. Der überwiegende Teil dieser Haushalte liegt in ländlichen Gebieten.

Als Teil dieser Offensive haben mit einem symbolischen Knopfdruck der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, der Vorstandsvorsitzende von Kabel Deutschland Adrian v. Hammerstein und der Erste Bürgermeister von Neutraubling Heinz Kiechle zusammen mit Politikern aus der Region das Hochgeschwindigkeitsnetz für die Gemeinden Alteglofsheim, Barbing, Köfering, Mintraching, Neutraubling und Obertraubling in Betrieb genommen.

Mehr als 12.000 Kabelhaushalte im Umland von Regensburg bekommen damit Zugang zu Internet mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s. Kabel Deutschland hat dafür in den vergangenen Wochen das dortige Kabelnetz für interaktive Dienste ausgebaut. Über das TV-Kabel kommen dadurch nicht nur TV und Radio, sondern auch schnelles Internet und Telefon zu den Kunden.

Beim symbolischen Knopfdruck zum Start des Hochgeschwindigkeits-Internet unterstrich der Bayerische Ministerpräsident vor Ort in Neutraubling die Bedeutung einer modernen Internet-Infrastruktur für ländliche Gebiete: „Leistungsfähige Breitbandnetze sind wichtige Lebensadern für die Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum. Die Verfügbarkeit von schnellem Internet ist für unsere Gemeinden mittlerweile zu einem unverzichtbaren Standortfaktor geworden – ähnlich wie eine gute verkehrstechnische Anbindung“, so Ministerpräsident Seehofer.

Der Erste Bürgermeister von Neutraubling Heinz Kiechle zeigte sich erfreut über das neue Internet-Angebot in seiner Region: „Den Internet-Ausbau von Kabel Deutschland kann ich nur begrüßen, schließlich erhalten damit Neutraubling und unsere Nachbargemeinden eine leistungsfähige, glasfaserbasierte Breitbandinfrastruktur. Das macht unsere Stadt für unsere Bürgerinnen und Bürger und Gewerbetreibende ein weiteres Stück attraktiver.“

HDTV 468x60_7

Kabel Deutschland rüstet Bayern für Hochgeschwindigkeits-Internet auf
Der Kabelnetzbetreiber hat in den vergangenen Jahren erheblich in die Aufrüstung des TV-Kabelnetzes investiert. Im Rahmen eines Sonder-Investitionsprogramms beschleunigt das Unternehmen mit Sitz in Unterföhring bei München diesen Ausbau nochmals. Bayern profitiert davon in besonderem Maße: Aktuell können 3,6 Millionen Haushalte im Freistaat schnelles Internet von Kabel Deutschland nutzen. Bis Ende 2014 wird sich diese Zahl durch die aktuelle Ausbau-Offensive auf rund 3,9 Millionen Haushalte erhöhen.

„Immer mehr Menschen können über Kabel Deutschland mit hoher Geschwindigkeit im Netz surfen. In Bayern werden wir bis Ende kommenden Jahres 68 Prozent aller Haushalte mit unserem schnellen Internet versorgen können. Von unserer aktuellen Ausbauoffensive profitiert insbesondere der ländliche Raum, in dem dann über 60 Prozent der Haushalte versorgbar sein werden. Kleinere Gemeinden in ländlichen Gebieten erhalten teilweise erstmals durch uns Zugang zu schnellem Internet“, sagte Adrian v. Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland, anlässlich der heutigen Inbetriebnahme des schnellen Netzes in den sechs Gemeinden rund um Regensburg.

Aber auch mobil sorgt Kabel Deutschland im Freistaat für schnelles Internet: Am 23. Juli 2013 hat Kabel Deutschland eine bedeutende WLAN-Offensive angekündigt, im Rahmen derer bis Ende Oktober 2013 rund 300 öffentliche WLAN-Hotspots in mehr als 50 Städten und Gemeinden in Bayern aktiviert werden sollen.

Kabelinfrastruktur auch für zukünftigen Bandbreitenbedarf gerüstet
Grundlage für die von Kabel Deutschland angebotenen Produkte ist das moderne Kabelnetz bestehend aus Glasfaser und Koaxialkabel. Damit verfügt Kabel Deutschland über eine leistungsfähige und zukunftssichere Infrastruktur. Auf Basis des Technologie-Standards DOCSIS 3.0 können bereits heute Produkte mit bis zu 400 Mbit/s im Download realisiert werden. Die Gesamtkapazität des Koaxialkabels beträgt mit Docsis 3.0 rund 5.000 Mbit/s. Diese Kapazität wird aufgrund bereits in Entwicklung befindlicher Innovationen, darunter DOCSIS 3.1, in den kommenden Jahren weiter deutlich steigen. So ist Kabel Deutschland hervorragend gerüstet, auch zukünftig ihre Produktangebote dem wachsenden Bandbreitenbedarf der Kunden anzupassen.

Machen Sie den Kabel Deutschland Verfügbarkeitscheck

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis