News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

DIE HEISSESTEN POP, ROCK UND HIPHOP STARS DER WELT EROBERTEN GLASGOW BEIM 20. JUBILÄUM DER MTV EMA

HIP HOP QUEEN NICKI MINAJ TRIUMPHIERTE ALS MODERATORIN, ONE DIRECTION NIMMT DREI MTV EMA MIT NACH HAUSE, ARIANA GRANDE, KATY PERRY UND 5 SECONDS OF SUMMER ERGATTERN JEWEILS 2 AWARDS

Außergewöhnliche Momente, einmalige Zusammenarbeiten und mitreißende Show-Auftritte mit Gänsehaut-Effekt: Die MTV EMA, eines der größten Musik-Events weltweit, haben in diesem Jahr ohne Zweifel Geschichte geschrieben. Die diesjährige Show in Glasgows SSE Hydro bot den Zuschauern ein Spektakel der besonderen Art. Sie gingen durch eine Zeitreise und erlebten die sonderbarsten und ausgefallensten Momente der 20-jährigen MTV EMA Geschichte.

MTV Europe Music Award 2014 in Glasgow
MTV Europe Music Award 2014 in Glasgow

Die Show begann mit einem Rückblick in das Jahr 1994. Die Zuschauer sahen die junge Nicki Minaj in ihrem Schlafzimmer, wo sie die ersten MTV EMA auf ihrem Fernseher verfolgte. Und dann begann die Reise in die Zukunft, Nicki Minaj schwebte über der Bühne des SSE Hydro und eröffnete die 2014 MTV EMA mit einem prunkvollen Höhenflug. Und dies war nur der Anfang, denn „Her Royal Minajesty“ dominierte den gesamten Abend über: Neben der Prämierung in der Kategorie Best Hip Hop bot sie dem Publikum eine atemberaubende Show mit „Super Bass“ und „Anaconda“ und gab eine Debut-Performance ihres nagelneuen Tracks „Bed of Lies“, bei dem Skylar Grey überraschend auf der Bühne auftauchte. U2, eine der grössten Rockbands aller Zeiten, eroberten die MTV EMA Bühne zum vierten Mal. Sie spielten in Begleitung eines Streicherensembles eine ergreifende und zurückhaltende Version von „Every Breaking Wave“. Alicia Keys sang in einer gefühlvollen Performance „We are Here“ von der O2 Academy aus. Ihre mitreißende Show wurde live ins SSE Hydro und weltweit zu allen MTV EMA Zuschauern übertragen. Best Song und Best Female Gewinnerin Ariana Grande begrüßte das Publikum aus einem fliegenden Bubble Chair und gab ein Barbarella-esques Medley von „Problem“ und „Break Free“. Auch Ed Sheeran bot Showeinsatz und ließ bei „Thinking Out Loud“ die Bühne mit einer raffiniert designten Musikbox erleuchten.
MTV Mobile Banner
MTV Mobile

Die Rocklegende Ozzy Osbourne kehrte zu der MTV EMA Bühne zurück, um den diesjährigen Global Icon Award entgegenzunehmen. Als Überraschung kam Biffy Clyro’s Simon Neil und Gitarrenlegende Slash featuring Myles Kennedy and the Conspirators auf die Bühne, um Ozzy mit einer genialen Interpretation des Klassikers „Crazy Train“ gebührend Tribut zu zollen.

Die Elektro-Pop Queen Kiesza teleportierte ihren Track “Hideaway” aus seiner roten Telefonzelle aus – vom Royal Exchange Square in Glasgow direkt in die Arena. Die britische Sängerin Charli XCX heizte dem Publikum mit einer Glam-Rock / Punk Interpretation ihrer Hits „Boom Clap“ und „Break The Rules“ ordentlich ein. Das UK Rock-Duo Royal Blood stürmte die Arena mit „Figure It Out“.

Der Gewinner des Best World Stage Awards Enrique Iglesias forderte die Menge dazu auf, aus seinem Medley „Freak“ and „Bailand“ etwas ganz Besonderes zu machen. Er verteilte tausende von Leuchtbändern an das Publikum, um das SSE Hydro bei seiner Songperformance erleuchten zu lassen.

Redfoo betrat die Bühne in einem Schottenrock, um One Direction den Best Pop Award zu übergeben, die allerdings den Award nicht persönlich in Empfang nehmen konnten. Einen weiteren unvergesslichen 2014 MTV EMA Auftritt bot David Hasselhoff, als „BraveHoff“ grüßte er die Schottischen Gastgeber.

Bevor der unvergessliche Abend zu Ende ging, verkündete Queen Nicki, dass die 2015 MTV EMA am Sonntag, den 25. Oktober 2015 in Mailand, Italien im Mediolanum Forum stattfinden werden. Mailand ist Austragungsort für die Expo 2015, die MTV EMA sollen das Jahr der internationalen Events gebührend abrunden.
DIE 2014 MTV EMA GEWINNER:
• Best Song: Ariana Grande (Problem ft Iggy Azalea)
• Best Pop: One Direction
• Best Female: Ariana Grande
• Best Male: Justin Bieber
• Best Live: One Direction
• Best New: 5 Seconds of Summer
• Best Video: Katy Perry (Dark Horse ft Juicy J)
• Best Rock: Linkin Park
• Best Alternative: Thirty Seconds To Mars
• Best Hip Hop: Nicki Minaj
• Best Electronic: Calvin Harris
• Biggest Fans: One Direction
• Best Look: Katy Perry
• Best PUSH: 5 Seconds of Summer
• Best World Stage: Enrique Iglesias (MTV World Stage Isle of MTV Malta)
• Worldwide Act: Bibi Zhou
• Best Song with a Message: Beyoncé (Pretty Hurts)
• Global Icon: Ozzy Osbourne
• Best German Act: Revolverheld

Quelle: mtv.de/

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis