News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Geschenke werden im Netz weiterverkauft

Geschenke werden im Netz weiterverkauft

Auf emerango nicht benötigte elektronische Produkte verkaufen und Cash sichern

Offenbach, 9. Januar 2014. Bei der Bescherung ist meistens etwas dabei, was nicht auf dem Wunschzettel stand. Immer häufiger werden Weihnachtsgeschenke im Netz weiterverkauft oder versteigert. Über acht Millionen Menschen in Deutschland verkaufen ihre Weihnachtsgeschenke im Web weiter. Für nicht gewünschte elektronische Produkte gibt es jetzt eine neue Plattform, um Präsente vorteilhaft zu verkaufen: www.emerango.eu. emerango ist der Market für gebrauchte Smartphones, Tablets, Spielekonsolen und Kameras im Internet.

Laut Daten des Hightech-Verbandes Bitkom plant fast jeder achte Deutsche in diesem Jahr, Geschenke, die ihm nicht gefallen, online zu verkaufen. Für diejenigen, die ein Smartphone, Tablet, einen Fotoapparat oder Spielekonsole verkaufen wollen, ist emerango die richtige Plattform, denn bei emerango geht es besonders schnell, einfach und komfortabel.

Möchte ein User beispielsweise ein Smartphone auf emerango verkaufen, kann er über die Suchleiste das Modell eingeben und mit wenigen Klicks die Features und den Zustand des Gerätes beschreiben. Fotos und Produkttexte sind in der emerango Datenbank schon vorhanden und werden automatisch und kostenlos bei jedem Verkaufsangebot verwendet. emerango zeigt den aktuellen Marktpreis je nach Zustand an und der Verkäufer kann mithilfe des innovativen Preisregulators den Preis festlegen, zu dem er sein Gerät verkaufen möchte. „Mit dem Regler kann der Nutzer solange variieren, bis er den für sich optimalen Preis gefunden hat, zu dem er sein Smartphone, Tablet, seine Spielekonsole oder Kamera verkaufen möchte“, erklärt Andreas Maile, Gründer der emerango GmbH. In einem Balken wird angezeigt, welcher Preis zu einem schnellen Verkauf oder eher zu einem langsameren Verkauf führt. Nachdem der Preis festgelegt wurde, muss er nur noch den Verkauf bestätigen. „In weniger als einer Minute, kann man auf emerango ein Gerät für den Verkauf listen“, so Andreas Maile weiter.

emerango vermittelt Käufer und Verkäufer und schneidet daher im Vergleich mit anderen Portalen sehr gut in der Preisgestaltung ab. Die Nutzer können auf dem emerango Market ihre Angebote unverbindlich und ohne Angebotsgebühr einstellen. Wurde ein Käufer gefunden, kommt der Paketdienst United Parcel Service (UPS) mit einer vorbereiteten Versandbox vorbei, holt das Gerät ab und schon bald darauf wird das Geld überwiesen. Nur eine geringe Transaktionsgebühr wird für den Verkäufer fällig, wenn es zum erfolgreichen Verkauf kommt. Für Käufer ist der Service von emerango kostenlos, sie zahlen lediglich den Preis des erworbenen Gerätes.
Wenn ein Nutzer nochmal überlegen möchte, ob er sein zu Weihnachten bekommenes Hightech-Gerät tatsächlich verkaufen will, kann er sich auf emerango eine Erinnerung setzen. Er wird dann zu einem späteren Zeitpunkt per E-Mail an seinen geplanten Verkauf erinnert.

Im ersten emerango Store Deutschlands in der Heyne Fabrik in Offenbach am Main können unbeliebte Weihnachtgeschenke auch in Cash verwandelt werden. Mithilfe des geschulten Personals können Nutzer Ihre Geräte im Shop auf die Plattform stellen oder sich über aktuelle Angebote für neue und gebrauchte Geräte erkundigen. Zudem können reparaturbedürftige Geräte im emerango Store von professionellen Technikern vor dem Verkauf instand gesetzt werden.
Bevor die nicht gewünschten Weihnachtsgeschenke in einer Schublade landen, empfiehlt emerango zunächst die Möglichkeit einer Weitervermarktung im Netz zu prüfen, denn gerade bei Hightech-Geräten kann sich der Verkauf lohnen.

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis