News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

30 Millionen neue Smartphones! Wohin mit den Alten?

30 Millionen neue Smartphones! Wohin mit den Alten?

Auf www.emerango.eu kann aus gebrauchten Handys noch bares Geld werden

Offenbach, 17. Februar 2014. Der Smartphone-Boom setzt sich fort: Im Jahr 2014 werden in Deutschland voraussichtlich 30 Millionen Smartphones verkauft. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Doch die Frage ist, was passiert mit all den alten Handys? Denn in gebrauchten Smartphones steckt in der Regel noch bares Geld und trotzdem landen sie oft in der nächsten Schublade. Dies möchte emerango ändern, denn auf dem neuen Marktplatz für gebrauchte Elektronikartikel www.emerango.eu können Nutzer besonders vorteilhaft ihre Geräte verkaufen.

Laut Prognose des Hightech-Verbandes Bitkom werden im Jahr 2014 um die 30 Millionen neue smarte Handys in Deutschland verkauft. Dies wird auch eine signifikante Steigerung der bereits hohen Zahl an Altgeräten mit sich bringen. Smartphones enthalten wertvolle Rohstoffe und schwer abzubauende Materialien, die durch unsachgemäße Entsorgung der Umwelt schaden können. Die sachgerechte Entsorgung der ausgedienten Handys oder der Weiterverkauf von noch funktionsfähigen Geräten sind die logischen Konsequenzen daraus. Hier kommt emerango ins Spiel, denn www.emerango.eu ist der neue Player im deutschen Gebrauchtmarkt für Smartphones, Tablets, Spielekonsolen und Kameras.

Der Verkauf von gebrauchten Elektronikprodukten geht bei emerango besonders schnell, einfach und komfortabel. In weniger als einer Minute kann das Gerät für den Verkauf gelistet werden. Außerdem sind die Konditionen für den Verkauf äußerst gut, denn auf emerango verkaufen und kaufen Nutzer untereinander. „Ankaufsdienste berechnen in der Regel hohe Margen, emerango nimmt dagegen lediglich eine moderate Transaktionsgebühr, in der auch schon die Versandkosten enthalten sind“, erklärt Marc Tecklenburg, einer der Gründer der emerango GmbH. Dazu kommt die bequeme Abholung zu Hause oder am Arbeitsplatz inklusive einer geeigneten Versandbox.

Innovative Tools wie der Preisregulator sorgen für besonderen Komfort auf emerango. Der Preisregulator hilft Verkäufern dabei, sich einen Überblick der Marktpreise zu verschaffen und den besten Preis für Ihre Artikel zu finden. Die Transaktionsgebühr wird beim Erstellen eines Verkaufsangebots transparent angezeigt. Bilder und Produktbeschreibungen werden aus einer Datenbank automatisch und kostenfrei geladen.

Für Käufer ist der emerango-Service sogar kostenlos. Sie zahlen lediglich den Preis des gekauften Gerätes. Wenn ein Käufer nicht gleich fündig wird, kann er einfach angeben welches Gerät zu welchem Preis er gerne erwerben möchte und sich einen Preisalarm setzen. Er wird dann per E-Mail informiert sobald das gewünschte Gerät auf emerango wieder verfügbar ist.

emerango ist auch im stationären Handel vertreten. Der erste emerango Store Deutschlands ist in Offenbach am Main, weitere emerango Stores werden bundesweit folgen. Die geschulten Shop-Mitarbeiter listen auf Wunsch Smartphones, Tablets, Spielekonsolen oder Kameras für den Verkauf auf www.emerango.eu oder beraten bezüglich Angebote für neue und gebrauchte Geräte. „Zudem können Kunden im emerango Store den angeschlossenen Reparaturservice nutzen, um das Gerät vor den Verkauf aufzubereiten und es noch besser verkaufen zu können“, so Marc Tecklenburg. Weitere Produktgruppen sowie neuartige Funktionen werden zeitnah in den emerango Market integriert.

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis