News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

Kabel Deutschland vergrößert sein WLAN-Hotspot-Netz um mehr als 60 weitere Städte

Kabel Deutschland vergrößert sein WLAN-Hotspot-Netz um mehr als 60 weitere Städte

Kabel Deutschland vergrößert sein WLAN-Hotspot-Netz bis Ende Juni um mehr als 60 weitere Städte, darunter Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und Timmendorfer Strand. Insgesamt können die Kunden des größten deutschen Kabelnetzbetreibers inzwischen über 300.000 WLAN-Hotspots nutzen.

In einem TV-Spot erklärt Kabel Deutschland die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Hotspots:

Noch mehr Hotspots: Kabel Deutschland spannt großes WLAN-Hotspot-Netz auf

• Neuer TV-Spot erklärt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für mobiles Surfen per WLAN-Hotspot
• Öffentliche WLAN-Hotspots für mehr als 60 weitere Städte bis Ende Juni
• Mittlerweile über 300.000 WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland online

Kabel Deutschland Hotspot Logo
Kabel Deutschland Hotspot Logo
Unterföhring, 22. April 2014
An aktuell über 300.000 WLAN-Hotspots können die Kunden von Kabel Deutschland in Festnetzqualität und damit mit hohen Internet-Geschwindigkeiten surfen. Und der Ausbau des WLAN-Hotspot-Netzes geht weiter: In den nächsten Wochen werden weitere öffentliche WLAN-Hotspots in über 60 Städten online gehen. Mit einem neuen TV-Spot erklärt der größte deutsche Kabelnetzbetreiber jetzt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und macht auf die WLAN-Hotspots aufmerksam.

TV-Spot erklärt Anwendungsmöglichkeiten der WLAN-Hotspots
Surfen per WLAN-Hotspot liegt im Trend. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones, Tablets und Laptops steigt auch die Nachfrage nach leistungsfähigen Internetverbindungen an öffentlichen Straßen und Plätzen, in Cafés und Restaurants. Einer der Hauptgründe für die WLAN-Nutzung ist die schnelle und stabile Internetverbindung per WLAN-Hotspot. So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage1 des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland. Die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten stehen auch im Mittelpunkt des neuen TV-Spots des Unternehmens. In dem 27-sekündigen Spot erleben die Nutzer, wie verbindend das große WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland sein kann. Der Spot läuft auf allen großen privaten TV-Sendern. Für die Umsetzung zeichnete Butter als Agentur mit der Hamburger Produktionsfirma element e unter Regie von Felipe Ascacibar verantwortlich.

Hohe Verfügbarkeit mit über 300.000 WLAN-Hotspots
Durch die Aktivierung zahlreicher öffentlicher WLAN-Hotspots, z.B. auf öffentlichen Plätzen, sowie in Betrieben und Einrichtungen mit Publikumsverkehr und der Aktivierung der so genannten Homespots bietet Kabel Deutschland in 13 Bundesländern mittlerweile über 300.000 Zugriffspunkte für mobiles Surfen. Zusammen bilden sie das große WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland. So profitieren insbesondere die Internet & Telefon Kunden von Kabel Deutschland von der Möglichkeit, auch unterwegs per WLAN in Festnetzqualität surfen zu können. Aber auch alle anderen können beispielsweise die öffentlichen WLAN-Hotspots mindestens 30 Minuten pro Tag kostenfrei nutzen.

Mehr als 60 weitere Städte erhalten öffentliche WLAN-Hotspots
Das große WLAN-Hotspot-Netz in Deutschland wird in den kommenden Wochen noch weiter wachsen. Kabel Deutschland wird bis Ende Juni öffentliche WLAN-Hotspots in mehr als 60 weiteren Städten aktivieren, darunter in Görlitz, Ludwigshafen, Lüneburg, Schwerin und am Timmendorfer Strand. Dann werden in insgesamt 150 Städten WLAN-Hotspots im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland an öffentlichen Straßen und Plätzen online sein. Nach dem Start in Berlin und Potsdam im Rahmen eines Pilotprojektes in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, dem Start von öffentlichen Hotspots in rund 70 bayerischen Städten und Gemeinden sowie der Aktivierung von WLAN-Hotspots in 20 Städten im gesamten Verbreitungsgebiet, ist dies ein weiterer Meilenstein der WLAN-Offensive von Kabel Deutschland. Die Starts der WLAN-Hotspots in den über 60 neuen WLAN-Städten wird Kabel Deutschland jeweils in der regionalen Presse bekanntgeben.

Einer der lokalen Vermittlungsknoten, ein so genanntes Cable Modem Termination System (CMTS), das bereits für DOCSIS 3.0 vorbereitet ist.
Einer der lokalen Vermittlungsknoten, ein so genanntes Cable Modem Termination System (CMTS), das bereits für DOCSIS 3.0 vorbereitet ist.
Leistungsfähiges Kabelnetz ideale Basis für WLAN-Angebote
Die Basis für die schnellen Internet-Angebote und das große WLAN-Hotspot-Netz von Kabel Deutschland ist die moderne und weitverzweigte Kabel-Infrastruktur bestehend aus Glasfaser und Koaxialkabel. Auf Basis des Technologie-Standards DOCSIS 3.0 könnten im Kabel bereits heute Angebote mit bis zu 400 Mbit/s im Download realisiert werden. Die Gesamtkapazität des Koaxialkabels beträgt mit DOCSIS 3.0 rund 5.000 Mbit/s. Diese Kapazität wird aufgrund bereits in Entwicklung befindlicher Innovationen, darunter DOCSIS 3.1, in den kommenden Jahren deutlich weiter steigen. Das Kabel ist damit eine zukunftsfähige Infrastruktur, die besonders schnelle Internetverbindungen bereitstellt und deshalb auch als Basis für moderne WLAN-Angebote ideal geeignet ist.

1 Repräsentative Telefonumfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von Kabel Deutschland im Zeitraum vom 12.2.-25.2.2014 mit insgesamt 1138 Personen, die im Besitz eines Smartphones, Notebooks oder Tablets sind.

Sämtliche Kabel Deutschland WLAN-Hotspots sind in der Hotspotfinder-App für iOS- und Android-Geräte und online unter www.kabeldeutschland.de/wlan-hotspots zu finden.

Noch kein Glasfaser Kabel Internet von Kabel Deutschland? Hier Verfügbarkeit prüfen

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis