China Mobile bündelt Kräfte mit ZTE und Qualcomm zur Erprobung eines 3-Carrier-Aggregation-Dienstes

Neuer 4G-LTE-A-Dienst in Guangzhou bietet Download-Raten von über 300 Mbit/s für Nutzer von Mobiltelefonen mit LTE Cat. 9 Standard. Bandbreite entspricht somit der dreifachen Geschwindigkeit herkömmlicher TD-LTE-Netze.

Die ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein führender internationaler Anbieter von Telekommunikations- sowie Technologielösungen für Unternehmen und Verbraucher, arbeitet mit dem Mobilfunkanbieter China Mobile zusammen. Die Unternehmen kooperieren bei der Implementierung eines 4G-LTE-A-Dienstes (LTE-Advanced) mit 3-Carrier-Aggregation (3-CA), um eine optimale Unterstützung von Mobilgeräten mit Cat. 9 Standard zu gewährleisten.

Der neue 3-CA-Dienst von China Mobile in Guangzhou adressiert insbesondere Nutzer von Mobilgeräten mit dem neuen Qualcomm® Snapdragon™ 810 System on Chip (SoC). Das SoC verfügt über X10 LTE mit 3×20 MHz LTE Advanced Carrier Aggregation nach Cat. 9 Standard, womit Downloadraten von über 300 Mbit/s möglich sind (d.h. mehr als die dreifache Geschwindigkeit herkömmlicher TD-LTE-Netze). Da ZTE als Anbieter von Funkzugangs- (RAN-) und Weitverkehrstelefonnetzen bereits über umfangreiches Know-How verfügt, wurde die flexible und effiziente Software-gesteuerte Funkplattform (Software Defined Radio, SDR) eingesetzt. Die Aufrüstung des Netzes von China Mobile konnte auf diese Weise ohne größere Überprüfung der Infrastruktur und Software erfolgen.

Basierend auf dem in 3 GPP R10 und nachfolgenden Veröffentlichungen definierten LTE-A-Standard werden 4G-LTE-Netze in Kürze Datenraten von 1 Gbit/s Downstream und 500 Mbit/s Upstream erreichen. Als eine der LTE-A-Schlüsseltechniken vervielfacht Carrier Aggregation die Übertragungsgeschwindigkeit des Netzwerks, indem zwei oder drei Einzelkanäle in unterschiedlichen oder nebeneinander liegenden Frequenzbändern bzw. im selben Frequenzband mit Frequenzlücke kombiniert werden. Damit wurden für die Zukunft die Weichen gestellt, um mehrere Frequenzbänder gleichzeitig zu aggregieren, womit höhere Bandbreiten und noch größere Datenvolumina möglich sind.

Jedoch benötigt die Kommerzialisierung noch ein wenig Zeit, da die Implementierung von Carrier Aggregation die Aufrüstung sämtlicher Bestandteile des gesamten Netzwerks (Chipsatz, Terminal und System) erfordert. Dennoch bedeutet die kommerzielle Bereitstellung von 3-Carrier-Aggregation einen bedeutenden Durchbruch in der LTE-A-Entwicklung. Denn Betreiber können so auf höhere Netzkapazitäten zurückgreifen, um erstklassige Dienste für ihre Kunden bereitzustellen.

ZTE setzt sich nachhaltig für die Kommerzialisierung von LTE-A und die Entwicklung von LTE-A-Ökosystemen ein. In Kooperation mit China Mobile und Qualcomm Technologies konnte auf dem diesjährigen Mobile World Congress erstmalig ein TD-LTE-DL-3CA-Dienst mit kommerziellen Terminals vorgestellt werden. Der kommerzielle Start des 3CA-LTE-A-Netzes in Guangzhou bildet nun den Höhepunkt. Das Ziel von ZTE ist es, die Zusammenarbeit mit seinen Partnern bei der Vermarktung von LTE-A weiterhin zu intensivieren, um verbesserte mobile Breitband-Dienste für Endanwender bereitzustellen.

Quelle: E-Mail

Handy-DSL-Tarif.Info

Handy-DSL-Tarif.Info

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis