News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik
News aus Mobilfunk, Festnetz, Kabel und Technik

WeatherPro: Neue Versionen für iPad und Android

Mit neuen Versionen von WeatherPro für Android und das iPad liefert MeteoGroup seinen Nutzern ein neues Design und Anpassungen auf die neusten Betriebssysteme. WeatherPro for Android 4.3 kommt mit den wichtigsten Anpassungen für Android 6.0 Marshmallow. WeatherPro for iPad 4.0 ist iOS 9-optimiert und wurde durch eine neu positionierte und fixierte Favoritenliste optimiert – für eine vereinfachte Handhabung und mehr Überblick.

WeatherPro für iPad - ScreenshotWeatherPro for iPad 4.0 – alle Neuerungen auf einen Blick
Die neuen Möglichkeiten von iOS 9 ausnutzend, unterstützt WeatherPro for iPad 4.0 die Slide Over und Split View Funktionalitäten, so dass gleichzeitig zwei Apps geöffnet und sogar benutzt werden können. So kann man noch während der Buchung des spontanen Wochenend-Trips gucken, wie das Wetter am Urlaubsort wird – ein echter Mehrwert für alle Fans des Multitasking. Außerdem lässt sich jetzt die systembasierte Spotlight-Suche verwenden, um Favoriten in WeatherPro for iPad zu finden und sofort in der App zu öffnen.

Die Favoritenliste hat in der App einen neuen Platz gefunden, ist nach links gewandert und dort dauerhaft sichtbar. Dadurch können Nutzer viel einfacher durch ihre Lieblingsorte navigieren, ohne jedes Mal zurück zur Wetterübersicht zu müssen. Egal ob man sich gerade die Karten, die Radar- oder die Satellitenanimation anschaut, ein Tap auf einen Favoriten genügt und die Karte zeigt den veränderten Ausschnitt. Neben der optimierten Bedienbarkeit liefert das neue Design außerdem mehr Überblick: Das aktuelle Wetter ist in der Übersicht jetzt immer ganz oben zu finden, egal ob die Nutzer das Hoch- oder das Querformat verwenden.

WeatherPro-App für Android - ScreenshotWeatherPro for Android 4.3 – alle Neuerungen auf einen Blick
Basierend auf den neusten Google-Entwicklungen unterstützt WeatherPro jetzt die Neuerungen von Android M, die dem Nutzer mehr Entscheidungsfreiheit gewähren. Der Nutzer kann nun entscheiden, welche Berechtigungen er der App gibt und welche nicht. Zusätzlich wurde ein Design in die App integriert, welches optimal für die Nutzung auch auf Android Tablets abgestimmt ist.

Außerdem ist WeatherPro for Android benutzerfreundlicher geworden. Für eine vereinfachte Handhabung ist die Favoritenliste an den linken Bildschirmrand gewandert und für den besseren Überblick ist das aktuelle Wetter in der Übersicht jetzt immer ganz oben zu finden, egal ob die Nutzer das Hoch- oder das Querformat verwenden.

Zudem ist sowohl bei Android als auch bei iOS ein Teil der hochauflösenden Karten für alle Nutzer freigeschaltet worden. Im Radar- und Satelliten-Layer ist das aktuelle Radar- und Satellitenbild jetzt für jedermann sichtbar. Die klassische Radar- und Satellitenanimation kann über den „Rad/Sat“-Tab natürlich weiterhin abgerufen werden.

WeatherPro for iPad 4.0 steht zum Download bereit unter:
https://itunes.apple.com/de/app/weatherpro-for-ipad/id373515261?mt=8

WeatherPro for Android 4.3 steht zum Download bereit unter:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mg.android

Quelle

Dir hat der Artikel gefallen, oder du möchtest Kritik äußern? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Vielen Dank.

%d Bloggern gefällt das:
Blogverzeichnis